Wie Sie Ihr eigenes Logo-Design in 7 Schritten erstellen?

Visuelle Darstellungen lenken den Blick auf einfache Details, die ein großartiges Logo von der Seite abheben lassen. Entscheiden Sie sich für ein individuelles oder ein Standarddesign.

Wie Sie Ihr eigenes Logo-Design in 7 Schritten erstellen?

Visuelle Darstellungen lenken den Blick auf einfache Details, die ein großartiges Logo von der Seite abheben lassen. Entscheiden Sie sich für ein individuelles oder ein Standarddesign. Wählen Sie die richtige Logo-Design-Software. Der erste und wichtigste Schritt bei der Erstellung eines Logos, das Ihrem Kunden und auch Ihnen Erfolg bringt, ist das Verständnis der Kundenbedürfnisse. Hören Sie sich das Briefing Ihres Kunden genau an und notieren Sie sich die Schlüsselfaktoren wie seinen USP, seinen Logostil, seine Typografie, seine Farbpräferenz und seine Mitbewerber. Ihr erster Schritt im Logodesign-Prozess besteht darin, zu verstehen, was die Marke verkörpert und was die Ziele des Unternehmens sind.

Dies wird als Kundenfindungsphase bezeichnet. Es gibt keine Einheitsgröße für das Logodesign - ein Logo ist nur so gut, wie es ein Unternehmen repräsentiert, also wird es nicht effektiv sein, wenn Sie nicht zuerst wissen, welche Art von Eindruck die Marke anstrebt. Der nächste Schritt im Logodesign-Prozess besteht also darin, zu recherchieren, welche Art von Logos Wettbewerber und Branchenführer haben. Dies wird als Phase der Branchenerkundung bezeichnet und kann den Unterschied zwischen einem Logo, das generisch ist, und einem, das zu weit aus dem Rahmen fällt, bedeuten. Für den Fall, dass Sie ein Geschäftsinhaber sind, der versucht, sein eigenes Logo zu erstellen, erfordert dieser Schritt des Logodesign-Prozesses technische Kenntnisse über Design-Software. Sie können aber jederzeit einen benutzerfreundlichen DIY-Editor verwenden.

Und wieder, wie bei anderen Schritten in meinem Logodesign-Prozess, müssen Sie möglicherweise zwischen dem Entwurf Ihres Logos und dem Testen auf Anwendungen hin und her gehen, bis Sie zu einer großartigen Lösung kommen. Denken Sie daran, dass ein großartiger Logodesigner derjenige ist, der diesen komplizierten Schritten folgt, um ein einfaches, konzeptionelles und einprägsames Logodesign zu erstellen, das die Zeit überdauert. Die Auswahl des Logodesigns ist ein wichtiger Teil, da Sie die Design-Mockups an Ihren Kunden senden, dann wird der Kunde ein bestimmtes Design auswählen und um Überarbeitungen bitten, wenn es erforderlich ist. Die Idee, ein eigenes Logo zu entwerfen, mag anfangs abschreckend gewirkt haben, aber jetzt, mit einem besseren Verständnis der Designprinzipien und der Schritte, die in den Prozess involviert sind, sind Sie hoffentlich besser gerüstet, um Ihr eigenes mit Zuversicht zu erstellen. Im Folgenden finden Sie sieben einfache Schritte, die Sie religiös befolgen müssen, um sich in den richtigen Prozess des Logodesigns einzufinden. Hier können Sie also sehen, dass alle Schritte und Phasen in einem professionellen Logo-Design-Prozess wichtig sind, um eine erfolgreiche Marke zu schaffen.

Obwohl Ihr Logo am Ende des Tages vielleicht nicht bei jedem einzelnen Betrachter auf Resonanz stößt, ist ein solider Logo-Design-Prozess Ihre beste Möglichkeit, Ihre Markenvision zum Leben zu erwecken. Auch wenn die Erwartung an die Logoanwendung uns wahrscheinlich einschränkt, wenn es darum geht, ein Design für das Logo zu entwerfen. Die Sache mit dem Logodesign ist die, dass man, wenn man stundenlang akribisch Anpassungen am selben Bild vornimmt, anfangen kann, das Verständnis dafür zu verlieren, was das Logo in erster Linie gut gemacht hat. Jeder Designer wird Ihnen eine etwas andere Definition dessen geben, was ein großartiges Logo ausmacht, aber im Grunde kann man es auf die drei grundlegenden Logo-Design-Prinzipien reduzieren.