welche Logofarben bedeuten was?

Diese Psychologie der Farben ist eine wichtige Überlegung, wenn Sie eine Markenidentität aufbauen. Die richtige Farbpalette kann tiefe Bedeutungen über Ihre Werte vermitteln und bestimmte Verhaltensweisen hervorrufen.

welche Logofarben bedeuten was?

Diese Psychologie der Farben ist eine wichtige Überlegung, wenn Sie eine Markenidentität aufbauen. Die richtige Farbpalette kann tiefe Bedeutungen über Ihre Werte vermitteln und bestimmte Verhaltensweisen hervorrufen. Im Gegenzug kann die falsche Auswahl Ihrem Markenimage schaden. Farbe ist eine wichtige Überlegung in Ihrem Markenidentitätssystem.

Farbe im Branding ist auch deshalb wichtig, weil unsere Reaktion auf eine Farbe auf unseren Lebenserfahrungen und kulturellen Assoziationen beruht. Ein rotes Logo zeigt, dass Ihre Marke kraftvoll und energiegeladen ist. Wenn Ihr Unternehmen ein Restaurant ist, ist Rot eine kluge Wahl. Es ist erwiesen, dass es den Appetit steigert, was ideal für ein Unternehmen ist, das den Kauf von Lebensmitteln fördern möchte.

Seine Fähigkeit, die Herzfrequenz zu erhöhen, ist auch gut für Marken, die Dringlichkeit erzeugen wollen, wie z. B. bei Räumungsverkäufen oder für Artikel, die typischerweise Impulskäufe sind. Diese leuchtende Farbe - oft mit Sonnenschein assoziiert - steht für die Fröhlichkeit in der Welt.

Sie umarmt die Menschen mit Wärme, steigert die geistige Aktivität, macht uns fröhlich und erzeugt Muskelwachstum. Verwenden Sie diese Farbe, wenn Sie wie die Farbe Rot Aufmerksamkeit erregen wollen, allerdings ist ein übermäßiger Einsatz nicht zu empfehlen. Zum Beispiel neigen Babys dazu, in einem gelb gefärbten Raum zu weinen, und es lenkt die Menschen ab. Zu viel Gelb macht Menschen ungeduldig, und zu wenig Gelb verursacht negative Gefühle von Unsicherheit, Angst, Isolation und geringem Selbstwertgefühl und vieles mehr.

Daher ist es am besten, die Farbe Gelb auf ausgewogene Weise in Ihren logodesigns zu verwenden. Die Verwendung von Weiß in Ihrem Logodesign lässt es einfach und sauber aussehen, und da Einfachheit heute der neue Trend beim Logodesign ist, sollten Sie vielleicht in Betracht ziehen, dies in Ihr Logodesign zu integrieren. Die Wahl der richtigen Logofarben kann die Stärken Ihres Unternehmens hervorheben und Ihnen helfen, die richtigen Kunden anzuziehen. Markenpersönlichkeitsmerkmale, die Ihren Zielkunden ansprechen, sind eine wichtige Überlegung bei der Auswahl von Logofarben.

Wenn Ihre Marke international ausgerichtet ist - wie so viele heutzutage - sollten Sie sich der symbolischen Bedeutung bewusst sein, die Ihre Logofarben in anderen Kulturen haben können. Weiß wird als Kontrastfarbe verwendet, entweder um negativen Raum in einem Logo zu schaffen oder um die anderen umgebenden Farben zu ergänzen. Dies ist sehr wichtig bei der Auswahl von Farben für Unterschriften, Website-Seiten, Druckanzeigen und andere Marketingmedien - nicht nur für Ihr Logo. Bei Hallmark sind das Logo und die obere Navigation lila, aber der Rest der Website verwendet eine Vielzahl von anderen Farben.

Es beleuchtet subtil die hellen, hellen Farbtöne im Logo und beruhigt die stärkeren, dunkleren Farben. Da Grau universell einsetzbar ist, kann es je nach den anderen Farben im Logo unterschiedliche Botschaften vermitteln (was gut für ein Rebranding ist). Und wenn Sie auf der Suche nach interessanten farbkombinationen für Ihr Logo sind, ist Lila ein sehr starker Anwärter, da es ebenso gut mit Komplementärfarben wie Pink und Teal oder mit Kontrastfarben wie Gelb und Orange funktioniert (auch hier sollten Sie sich von FedEx inspirieren lassen). In diesem Abschnitt finden Sie ein paar Ratschläge, wie Sie die Farben Ihres Logos und damit Ihrer Marke auswählen und verwalten können.

In meinem Logo habe ich die Farbe Schwarz und den Farbcode #FF6C02.Bitte lassen Sie mich wissen, was meine Logofarben aussagen, da es sich bei meinem Unternehmen um eine Agentur für digitales Marketing handelt.